Weihnachtsfeier - Heimat- und Brauchtumsverein Lechler München e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterwegs > 2013

Weihnachtsfeier

Unsere Weihnachtsfeier fand in diesem Jahr wieder im Erkerzimmer im Hofbräuhaus statt. Renate Seeber, unsere
1. Vorsitzende,  begrüßte alle Mitglieder und Gäste, darunter auch Gauvorstand Martin Werner, unseren Tanzleiter
Uli Moll, befreundete Vereine wie
"die Schöne Münchnerin",   "Alt München", die "Riesengebirgs-Trachtengruppe"  und die "Landsmannschaft Roding". Die musikalische Umrahmung und Begleitung beim gemeinsamen Singen übernahm die "Seitl-Saitenmusi" bei der auch unser Vereinsmitglied Petra spielt.
Dann warteten wir gespannt auf den Nikolaus.

Er kommt schwer atmend und abgekämpft durch die Tür und trägt einen großen Sack. Am Pult angekommen beginnt er mit seiner gereimten Ansprache:

Griaß God Ihr Leid,
Ihr wisst's es ja, vom Himme hoch do kumm i her
und normalerweis frei i mi a immer sehr,
dass i ois heiliger Mo
de Menschenkinder bsuacha ko.
Doch hob i früher meine Packerl an zwoa Dog austrogn
derf i mi, wenn so weida geht, boid bis zum Heiligen Omd hi plogn.
Aber des muaß i, um Himme Herrgotts Wuin, vermeiden,
denn sunst kenna mi d' Kinda ja gor nimma vom Weihnachtsmann unterscheiden
Aber koa Angst, Eich Lechler wui und werd i imma in meim Kalenda unterbringa,
schließlich gfrei i mi jetzt scho, wann ma de Lechler-Kinda nacha a Liadl singa.
Bevor i jetzt ofang, warts no a kloans Wengerl,
i brauch nämle heid (hoffentlich ausnahmsweis) a Aushilfsengerl.
Heid, am Sonntag, hod mei Stammpersonal sein freia Dog
i brauch aber a Assistenz, des is koa Frog.


Der Nikolaus sucht sich einen Aushilfsengel, übergibt ihm den schweren Sack mit den Gaben und schlägt sein goldenes Buch auf:

Ois erst's stenga lauta Nama von Lechler-Kinda hier,
de lies i jetzt vor und dann kummts, mit oder ohne Pappa und Mamma, olle her zu mir.
Da hamma den Häusler Constantin, den Oswald Florian, die Wirnharter-Zwillinge Anja und
Constantin, den Semoff Felix, sein Bruada Sebastian und sei Schwesta de Sofia.


Der Nikolaus lobt und tadelt ein wenig und dann singen die Kinder ein Lied. Jetzt bekommen sie ihre Säckchen.

Für unsere drei Paare, die sich
"getraut" haben gibt es Verhaltensregeln mit einer Kleinigkeit zur Erinnerung,
und für unseren Tanzleiter Uli und unsere 'musikalische Unterstützung' Martin gibt es Anregungen und eine Aufmerksamkeit.

Auch Tatjana, die bei jedem Ausflug für vorzügliche selbst gebackene Naschereien sorgt, und ein Mitglied das mit der Pünktlichkeit Probleme hat, werden aufgerufen und mit einer Überraschung bedacht.

So gab der Nikolaus einen Rückblick auf die Geschehnisse im vergangenen Vereinsjahr. Wer ihm wohl die gelungenen Verse verfasst hat?

Nach Singen von weihnachtlichen Liedern und einem gemütlichen Beisammensein  bedankte sich Renate bei allen Mitgliedern für das vergangene Jahr, wünschte allen Anwesenden ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2014.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü