Donaugau Trachtenverband - Heimat- und Brauchtumsverein Lechler München e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterwegs > 2015

Donaugau Trachtenverband


Am Sonntag, 31. Mai 2015 konnte der Donaugau Trachtenverband mit Sitz Ingolstadt sein 90-jähriges Bestehen feiern. Neben vielen Honoratioren und den 31 Mitgliedsvereinen kamen 13 Gauverbände und viele Trachtenvereine aus nah und fern zum gratulieren - und so war auch der Trachtengau München und Umgebung mit insgesamt 12 Mann aus drei seiner Mitgliedsvereinen (Unterföhring, RTG, Lechler) vertreten.

Um 9 Uhr war Treffen der Vereine am Kreuztor nahe des Marien-Münsters mit der Ausgabe der besonders schönen Festzeichen. Im Münster begann um 10 Uhr der prächtige Festgottesdienst. Allein der Einzug der geschätzten 60 Fahnenabordnungen dauerte mindestens eine viertel Stunde.
Danach feierte Domkapitular Mattes unter sehr einfühlsamer Einbeziehung der Trachten-Jugend den Gottesdienst, der von der Kolpingia Blaskapelle Gerolfing, der Saitenmusi Grasheim, dem Dreigesang Gerolfing, Johannes Felbermeir auf der Ziach und Ludwig Krammer auf der Orgel begleitet wurde. Dabei wurde nicht nur für die vergangenen 90 Jahre gedankt, sondern auch darauf verwiesen, wie wichtig die Jugend und die Vermittlung von christlichen Werten und nicht nur das bloße Tragen einer Tracht für die Zukunft der Trachtensache ist. Hier kann der Donaugau sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken!
Im Anschluß stellten sich alle Teilnehmer zum Festzug auf, der durch die historische Altstadt Ingolstadts über den Rathausplatz zum Volksfestplatz direkt in das Nordbräu-Zelt führte - den Weg des Umzuges säumten viele begeisterte Zuschauer.
Im Festzelt erwartete die Teilnehmer neben der ersten kühlen Maß ein kräftiges Mittagessen und ein zünftiges Rahmenprogramm mit vielen Ehrentätzen und einigen Grußworten. Unsere Gautanzgruppe bestand an diesem Tag aus drei Lechler-Paaren, die zu den Klängen aus Martins Quetschen den Buchholzer in Minimalbesetzung zum Besten gab (sinngemäßer Kommentar des Kapellmeisters der Blaskapelle im Festzelt: wir können etwa 200 Volkstänze, aber den Buchholzer können wir nicht...).
Bei vielen angeregten Gesprächen und Kaffee und Kuchen ließen wir diese überaus würdige Geburtstagsfeier gemütlich ausklingen.
Ein herzliches Dankeschön und Vergelt's Gott an den Donaugau, dass wir bei diesem sehr schönen Gaufest mit dabei sein durften!

Wer nicht dabei war, hat definitiv wieder mal etwas verpasst!!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü