Trachten- und Schützenzug - Heimat- und Brauchtumsverein Lechler München e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Heuer ging's richtig früh los!
Wir hatten Nummer 4B und konnten deshalb die berittene Polizei an der Spitze des Trachenzuges fast vor uns sehen. Trotzdem wussten wir nicht, warum der Zug manchmal für längere Zeit stoppte. Das Wetter war ziemlich scheußlich, aber unsere Laune gut. Nach zwei Jahren Pause waren die Trachtler, das Tschingtarassabumm, die klingelnden Pferdegespanne, die Geräusche von Geisterbahn und Achterbahn, der Ochs in der Ochsenbraterei und die reschen Hendl einfach überwältigend schön. Die dichtgedrängten Menschenmassen im Bierzelt waren allerdings schon auch ein bisschen beängstigend und hatten bei einigen Zugteilnehmern auch die zu erwartende Folge, dass sie von Corona oder zumindest von einem Schnupfen heimgesucht wurden.
Mit dem Trachtengau München und Umgebung zusammen bestritten wir am ersten Samstag und am mittleren Wiesn Sonntag Tanzauftritte. Ach war das schön!

Zurück zum Seiteninhalt