Stadtgründungsfest - Heimat- und Brauchtumsverein Lechler München e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterwegs > 2019
Am 14. Juni 1158 wurde der Name unserer Heimatstadt erstmalig urkundlich erwähnt.
Der Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigte im Augsburger Schied, dass Herzog Heinrich der Löwe eine Zollbrücke „apud Munichen“ über die Isar betreiben darf. Der neu entstandene Ort bekam das Markt- und Münzrecht. Zum Ausgleich musste ein Drittel der resultierenden Einnahmen fortan allerdings an Freising abführt werden, denn die bischöfliche Brücke in Feringa (Oberföhring) hatte Heinrich der Löwe  abgebrannt. Die Zahlungen erfolgten bis 1803 an Freising und dann bis 1852 an den bayrischen Staat.
861 Jahre danach, am Wochenende vom 15./16.06.2019 bauten wir Lechler wieder unseren Stand unter den Rathausarkaden auf, beantworteten die Fragen von Interessierten zu den Klosterarbeiten, die unser Verein in alter Tradition fertigt. Mit den Schönen Münchnerinnen zusammen gab es heuer sogar ein Interview zu unserem Gwand auf der Hauptbühne.
Bei bestem Sonnenschein war die Simmung prächtig. Das Stadtgründungsfest stellt Jahr für Jahr einen Höhepunkt im Vereinsjahr dar.
Herzlichen Dank an all die vielen Mitglieder, die zum Gelingen beigetragen haben.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü