Das Münchner Gwand - Heimat- und Brauchtumsverein Lechler München e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser Gwand

Vereinszweck sind die Darstellung, Erhaltung und Verbreitung von Volkskultur und Tracht der Stadt München, speziell des Stadtteils Lehel. Unsere selbstgestellte Aufgabe ist die Wiederbelebung der Münchner Tracht, des sog. "Münchner Gwands". Bisher tragen mehr als 65 Vereinsmitglieder diese herrliche Kleidung aus der Biedermeierzeit. Unser "Münchner Gwand" ist eine der schönsten Trachten Bayerns. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt München nach alten Gemälden und Trachten rekonstruiert.

Die Männertracht:

Die Männer tragen eine der Vorstadt angemessene Bürgertracht aus der Zeit 1810/20. Sie kleiden sich in den Münchner Stadtfarben: schwarz der Rock oder die Joppe, gelbgrundig die Weste. Silberknöpfe, weisses Hemd mit schwarzem Flortuch und der breitkremplige "Bierkutscherhut" gehören dazu, ebenso wie der Spazierstock als Statussymbol des freien Bürgers.

Die Frauentracht:

Unsere Frauen kleiden sich in ein Gewand um 1820/30. Sie fallen stets durch ihre farbenfrohen Gewänder, Schürzen und Schultertücher auf. Besonderer Wert wird dabei auf die üppige Gestalltung der Ärmel gelegt. Die Kropfketten, bestickte Mieder, Miedergeschnür und -steften erhöhen den prächtigen Eindruck. Die Riegelhauben sind meist orginal aus der Biedermeierzeit. Sie sind das Kennzeichen unseres Vereins.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü